0 0
Rumpsteak Strindberg

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
2 Rumpsteaks
1-2 EL Dijonsenf
3-4 Schalotten
1 Teller Weizenmehl
1 Ei
reichlich Butterschmalz
etwas Salz
etwas Pfeffer

Rumpsteak Strindberg

Der Dijonsenf passt einfach hervorragend zu den Schalotten.

Küche:

Für mich die Kür meines bisherigen Hobbykochlebens.

  • 30 Minuten
  • Personen: 2
  • Hard

Zutaten

Anleitung

Teilen

Ich habe letztes Jahr ein Steak Strindberg auf einer Dienstreise gegessen und schon gar nicht mehr dran gedacht. Aus heiterem Himmel kam mir die Idee, dieses geniale und wirklich anspruchsvolle Gericht selbst zu probieren. Hinter dem Namen vermutete ich eine spannende Geschichte um den schwedischen Autoren August Strindberg. Tatsächlich ist es aber wohl so, dass der berühmte deutsche Koch Alfred Walterspiel (1881-1960) die fantastische Zubereitungsvariante erfand. Wahlweise als Rumpsteak, oder als Entrecôte. Veröffentlicht ist das Rezept in seinem 1952 erschienen Buch „Alfred Walterspiel: Meine Kunst in Küche und Restaurant“.

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Vorbereitung

Stelle den Backofen auf 60 Grad ein. Plattiere das Fleisch, d.h. klopfe es mit dem Fleischklopfer etwas dünner. Lass die Steaks für ca. 20 Minuten im Backofen. So musst du sie später nur ganz kurz braten und es kann nichts schief gehen.
Hacke die Schalotten äusserst fein. Fülle Mehl in einen Teller und verquirle das Ei in einem anderen Teller. So, wie du es beim Panieren auch machen würdest.

2
Erledigt

Das Fleisch "belegen"

Nimm die Steaks aus dem Ofen. Würze sie mit Salz und Pfeffer. Bestreiche die Rumpsteaks auf einer Seite mit Hilfe eines Messers dünn mit Senf. Streue dann die Schalotten darüber und drücke Sie mit Fingern oder einer Gabel leicht an, damit der Belag später nicht auseinander fällt.

3
Erledigt

Das Fleisch "panieren"

Erhitze das Butterschmalz in einer Pfanne. So viel, dass das Fleisch zur Hälfte darin schwimmen kann. Lege das Fleisch dann von allen Seiten in den Teller mit Mehl. Klopfe überschüssiges Mehl vorsichtig ab. Dasselbe machst du mit dem verquirlten Ei. Wälze das mehlierte Fleisch vorsichtig darin und pass immer auf, dass dir der Belag nicht runter fällt.

4
Erledigt

Fleisch braten

Ist das Butterschmalz heiß genug, so gib das Fleisch zuerst mit der Senf-Zwiebelseite nach unten in die Pfanne. Schwenke das Fleisch ganz vorsichtig in der Pfanne hin und her, damit nichts anbrennt. Drehe nach ca. 1,5 Minuten das Fleisch um, der Belag sollte goldgelb sein.
Brate dann die Steaks auf der anderen Seite fertig, je nach gewünschtem Gargrad. Ich hatte meine noch ca. 1 Minute auf der anderen Seite. Je nach Dicke und wenn du es nicht so blutig magst kann es länger dauern.

5
Erledigt

Anrichten

Lass die Steaks noch ein paar Minuten ruhen. Dazu passen perfekt meine Bärlauchspätzle und die Bratkartoffeln aus meinem Rezept "Weberplatte Spiekeroog".
Guten Appetit!

Johannes

vorheriges
Bärlauchspätzle – wahlweise überbacken
nächstes
Rindergulasch aus dem Dutch Oven
vorheriges
Bärlauchspätzle – wahlweise überbacken
nächstes
Rindergulasch aus dem Dutch Oven

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren