0 0
Bucantini all‘ amatriciana

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
200 g durchwachsener Speck der Italiener nimmt Guanciale (Speck von den Backen) oder Pancetta
400 g Dosentomaten
4 EL Olivenöl
400 g Bucantini
2 Zwiebel(n)
2 Lorbeerblatt
1/2 Peperoncino Chili tut's zur Not auch
nach Bedarf Pecorino Parmesan tut's zur Not auch
1 Glas, nur falls gewünscht Weißwein

Bucantini all‘ amatriciana

Sei gespannt, wie anders das Gericht mit diesen Nudeln schmeckt

Spaghetti kann jeder. Bucantini werden deine Küche eine Stufe höher heben.

  • 55 Minuten
  • Personen: 4
  • Medium

Zutaten

Anleitung

Teilen

Heute gibt es Bucantini all‘ amatriciana. Bucantini sind lange Nudeln wie Spaghetti, aber innen hohl und viel dicker. So nehmen sie die tolle Soße viel besser auf. Die verwandten Gerichte wie Spaghetti all‘ amatriciana kannten wir schon länger. Bucantini all‘ amatriciana lernten wir dann aber erst bei einer Rom-Reise kennen- Wir wollten zum Restaurant Il vero Alfredo (in der Nähe des Augustusmausoleum gelegen), welches als DAS Nudelrestaurant Roms in vielen Reiseführern empfohlen wird. Die hohen Preise und die Tatsache, dass das Lokal komplett leer war haben uns dann allerdings abgeschreckt. So sind wir beim ReCafé in unmittelbarer Nachbarschaft gelandet und haben dieses feine Gericht genießen dürfen http://recafe.it/. Eigentlich stammt es nicht aus Rom, sondern aus dem kleinen Bergdorf Amatrice zwischen Latium und den Abruzzen.

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Speck und Zwiebeln andünsten

Schneide den Speck in kleine Würfel und hacke die Zwiebeln.
Gib das Olivenöl in eine Pfanne, brate den Speck bei Mittler bis großer Hitze vorsichtig an. Nun kommen die Zwiebeln in die Pfanne. Dünste diese an, so dass sie schön glasig sind.

2
Erledigt

Tomaten zugeben

Gerne kannst Du vorher auch einen kleines Glas Weißwein zum ablöschen in die Pfanne kippen. Gib dann die Tomaten dazu.

3
Erledigt

Lorbeerblätter und Peperoncino zugeben und köcheln lassen

Reichere deine Soße um die Lorbeerblätter und die entkernte Peperoncino-Schote an. Um es dir mit deinen Gästen nicht zu verscherzen, hacke die Schote ganz klein, oder nimm sie vor dem Servieren raus.

4
Erledigt
25

Soße kochen

Lass Deine Soße nun mindestens 25 Minuten sanft köcheln und rühre zwischendurch um. Ich füge immer etwas Öl hinzu, wenn ich das Gefühl bekomme, dass die Soße zu fest wird. Italienische Pastasoße ist in der Regel immer etwas öliger als die deutsche. Dafür ertränkt man aber die Nudeln auch nicht darin :-)

5
Erledigt

Nudeln kochen und Servieren

Spätestens, wenn deine Soße kocht, kannst du das Nudelwasser zum Kochen bringen. Gib eine kräftige Prise Salz hinzu und lass die Nudeln nach Packungsanweisung (in der Regel 10 Minuten) kochen. Schütte vor dem Abgießen 2 Esslöffel Nudelwasser in die Soßenpfanne.
Gieß nun die Nudeln ab, lass sie gut abtropfen und mische sie in der Pfanne mit deiner fantastischen Soße. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab. Du kannst jetzt schon etwas Käse dazu mischen. Den Rest gibt's dann gerieben oben drauf, wenn die Pasta auf dem Teller ist.

Kannst du dir vorstellen, wie fantastisch das riecht? Dazu passt ein schöner Rotwein.

Guten Appetit!

Johannes

vorheriges
Einfache Tomatensuppe
nächstes
Karibischer Rumkuchen
vorheriges
Einfache Tomatensuppe
nächstes
Karibischer Rumkuchen

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren