0 0
Meeräsche vom Holzkohlegrill an Ratatouille

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
Für das Ratatouille
3 Esslöffel Olivenöl
2 Zwiebel(n) gewürfelt
1 Paprika in Streifen
1 Zucchini in Scheiben
1 Aubergine
2 Zehen Knoblauch
1 Does Dosentomaten
1 Esslöffel Kräuter der Provence
Der Fisch
600 Gramm Meeräsche je nach Größe 1 oder 2 Fische
1 Zweig Rosmarin
1 Zitrone
1 Prise Salz

Meeräsche vom Holzkohlegrill an Ratatouille

Spaß am Grillen mit einem fantastischen Ergebnis

Die Meeräsche lässt sich fantastisch grillen. Die Sarden grillen sie richtig kross als ganzen Fisch.

  • 50 Minuten
  • Personen: 2
  • Medium

Zutaten

  • Für das Ratatouille

  • Der Fisch

Anleitung

Teilen

Die Meeräsche ist ein weitverbreiteter Fisch, der oft in Lagunen zu Hause ist. Er ist einer der ältesten Zuchtfische der Welt. Aber man bekommt ihn auch fangfrisch.
In einigen Regionen wird der Fisch inklusive Innereien gegrillt. Mir ist er aber ausgenommen lieber.

Ratatouille passt perfekt zu diesem leichten Fischgericht.

Arbeitsschritte

1
Erledigt
20 Minuten

Ratatouille

Hacke die Zwiebel, gib das Olivenöl in eine bei mittlerer Temperatur erhitzte Pfanne und schwitz die Zwiebeln schön an, bis sie glasig sind.

Füge nun die in Streifen oder Stücke geschnittenen Gemüse dazu und dünste diese ebenfalls an. Gib nun etwas mehr Temperatur auf die Pfanne, wenn du eine gute Hitze erreicht hast, füge den gehackten Knoblauch kurz dazu und lösch das Ganze mit den Dosentomaten ab. Nun lass das Ratatouille unter Zugabe der Kräuter der Provence bei kleiner Temperatur noch etwas köcheln, bis das Gemüse die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

TIPP: Auberginen sind weniger bitter, wenn man sie in Streifen schneidet, mit Salz einreibt und dann das Salz wieder abwäscht. So werden die Bitterstoffe aus den Auberginen genommen.

2
Erledigt
20 Minuten

Fisch grillen

Öl den Fisch außen etwas ein, damit die Haut nicht am Grillrost kleben bleibt. Füll den Fisch mit einer Scheibe Bio Zitrone (den Rest der Zitrone zum Servieren aufheben) und dem Rosmarinzweig. Nach Belieben füge gerne auch noch etwas Knoblauch, oder andere Kräuter dazu.
Nun lass die Meeräsche kurz die volle Leistung deines Grills spüren. Wende den Fisch, damit auch die andere Seite die direkte Hitze abbekommt. Danach gare dein Grillgut auf indirekter Hitze bis zu 20 Minuten lang fertig.

Überlege Dir vorher, ob Du wie in meinem Beispiel filetierten Fisch, oder den ganzen Fisch servieren willst.

Guten Appetit!

Grill den Fisch

Johannes

vorheriges
Bistecca alla fiorentina vom Holzkohlegrill mit grünen Bohnen (Steak Florentiner Art)
nächstes
Bayrischer Schweinsbraten in Dunkelbiersoße
vorheriges
Bistecca alla fiorentina vom Holzkohlegrill mit grünen Bohnen (Steak Florentiner Art)
nächstes
Bayrischer Schweinsbraten in Dunkelbiersoße

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren