0 0
Texas Jailhouse Chili aus dem Dutch Oven

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
2 EL Butterschmalz
2 kg Rindfleischwürfel (2 cm) aus der Oberschale Im Original Rindernacken
150 g Speckwürfel
3 Zehen Knoblauch
2 EL Tomatenmark
400 g passierte Tomaten
1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
2 TL Paprikapulver
2 getrocknete Chili
1 frische, grüne Chili
1 TL Weisser Pfeffer
1 TL Rauchsalz
1 TL Koriander
800 ml Rinderfond
zum Aufgießen Helles Bier
150 g Crème fraîche

Texas Jailhouse Chili aus dem Dutch Oven

So gut wie in Texas

Würzig, ehrlich und geschmackvoll. So soll das sein. Ab und zu nachschauen und Flüssigkeit nachgießen, damit nichts anbrennt. Ansonsten geht's fast von alleine

  • 2 Stunden 10 Minuten
  • Personen: 6
  • Easy

Zutaten

Anleitung

Teilen

Ich liebe Kochen. Ich liebe aufwändige und besonders feine Rezepte mit erlesenen Zutaten. Mindestens genau so angetan haben es mir aber auch die einfachen Originalrezepte. Ehrlich, authentisch und ohne viel Tamtam. Dafür mit erstklassigen Zutaten. Gerichte, die einen das Fernweh spüren lassen. Gerichte mit Geschichte. Originalrezepte mit Charakter. Ein solches Originalrezept hat mir mein Freund Walker aus Texas zukommen lassen. Das Texas Jailhouse Chili aus dem Dutch Oven. Es kommt mit relativ wenigen Zutaten aus und wird lange über dem offenen Feuer in einem gusseisernen Topf gegart, bis es zart und sämig ist. Perfekt für meinen Dutch Oven. Ohne den geschichtlichen Hintergrund zu kennen war mir eines klar:
Der Name Jailhouse Chili lässt darauf schließen, dass hier nicht die Gourmettheke geplündert wird. Ganz im Gegenteil, man muss mit einfachen Zutaten auskommen. Das Original wird mit Rindernacken zubereitet, der 4 Stunden garen muss. Mein Freund, Lieblingsmetzger und Fleischsommelier Harald Puhlfürß hat mir hier etwas Zeit erspart und ein feineres Geschmackserlebnis ermöglicht, indem ich von ihm Fleischwürfel aus der Rinderoberschale bekommen habe. Diese waren schon nach 2 Stunden fertig und viel zarter. Ansonsten habe ich noch ergänzend zum Rezept Tomaten und Tomatenmark hinzugefügt, sowie immer wieder mit etwas Bier aufgeschüttet (das Chili und den Grillchef natürlich auch). Das gibt für mich eine ganz besondere Geschmacksnote. Je nachdem wie würzig du es magst, kannst du entweder mit Wasser, oder mit Rinderfond angießen. Ich habe mich für Rinderfond entschieden. Das ist dann schon sehr würzig, aber ich mag das so richtig gerne. Ansonsten nimm einfach Wasser, oder Rinderfond und Wasser gemischt. Dazu passt perfekt selbst gemachtes Knoblauchbaguette vom Grill. Texas Jailhouse Chili aus dem Dutch Oven. Du wirst es lieben!
Weitere Dutch Oven Rezepte findest du übrigens hier.

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Vorbereitung

Nimm das Fleisch aus dem Kühlschrank. Erhitze den Grill und den darin befindlichen Dutch Oven. Stelle alle Zutaten bereit und hacke Knoblauch und Chili fein. Schmelze das Butterschmalz im Dutch Oven.

2
Erledigt

Anbraten

Brate das Fleisch portionsweise im Dutch Oven scharf an. Gib den Speck dazu und brate auch diesen mit an. Röste das Tomatenmark an, gib die Tomaten hinz und lösche dann mit einem Schluck Bier ab.

3
Erledigt
ca. 2 Stunden

Würzen und Köcheln

Gib Chili, Knoblauch und Gewürze hinzu und gieße etwas Rinderfond (alternativ Wasser) an. Lass Dein Chili nun bei mittlerer Hitze zugedeckt für ca. 2 Stunden köcheln. Schaue immer wieder (spätestens alle 30 Minuten) nach, wie die Konsistenz ist und rühre dabei um. Ist das Chili zu fest, gieße mit Bier und oder Rinderfond nach. Im Zielbild soll das Gericht die Konsistenz eines dicklichen Eintopfs haben, also nicht zu flüssig.

4
Erledigt

Anrichten

Ganz zum Schluss kannst du noch die Creme Fraiche einrühren. Serviere das Texas Jailhouse Chili doch mit etwas gehackter Petersilie direkt aus dem Dutch Oven. Dazu passt perfekt selbst gemachtes Knoblauchbrot.
Guten Appetit!

Johannes

vorheriges
Spaghetti alla Puttanesca
n채chstes
Knoblauchbrot
vorheriges
Spaghetti alla Puttanesca
n채chstes
Knoblauchbrot

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren
error: Content is protected !!