0 0
Zipfelmützen-Cupkaces – Original Kenwood-Rezept

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
300 g weiche Butter
100 g Zucker
2 (Zimmertemp.) Eier
150 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
75 ml Kokosmilch
200 g weiße Kuvertüre
12 kleine Pralinenkugeln
250 ml schw. Johannisbeersaft
75 g Puderzucker
20 g Speisestärke

Zipfelmützen-Cupkaces – Original Kenwood-Rezept

Ein geniales Rezept. Mit einer Küchenmaschine gehen viele Schritte noch leichter.

  • 1 Stunde 15 Minuten
  • Personen: 12
  • Medium

Zutaten

Anleitung

Teilen

Im Genussmagazin November 2019 las ich das geniale Rezept. Meine Frau und ich haben es gleich nachgebacken und lediglich die Kokosraspeln durch weiße Kuvertüre ersetzt sowie auf den Kokoslikör verzichtet. Da wir Cupcakes lieben, seit wir sie vor einem gefühlten Jahrzehnt in San Diego mit Blick auf die Bay genossen haben, waren wir mit großem Spaß am Backen der Zipfelmützen-Cupcakes.

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Vorbereitung und Teig herstellen

Heize deinen Backofen auf 180 Grad vor. Gib Papierförmchen in dein Muffin-Backblech.
Mische 125 g (von 300 g) der warmen Butter mit dem Zucker zusammen und schlage die Mischung mit der Küchenmaschine bei maximaler Geschwindigkeit 4 Minuten schaumig (bei der Kenwood mit dem Ballonschneebesen). Rühre dann nach und nach die Eier unter. Vermische das Mehl mit dem Backpulver und siebe es in die Schüssel. Gib dann die Kokosmilch hinzu und verrühre alles auf mittlerer Geschwindigkeit zu einem glatten Teig (Wer mag kann jetzt noch 2-3 EL Kokoslikör / Batida de Coco untermengen).
Fülle die Papierformen zu 2/3 mit Teig und backe die Muffins im Ofen in 30 Minuten fertig. Lass sie danach gut abkühlen.

2
Erledigt

Belag Teil 1 herstellen

Hacke inzwischen 3/4 der Kuvertüre klein und schmelze sie unter Rühren bei 40 Grad. Pinsel die Oberseite der abgekühlten Muffins damit ein und wälze die Pralinen in der flüssigen Schokolade.
Den Rest (1/4) der Kuvertüre raspelst du fein und verteilst die Hälfte davon als "Schnee" auf den Cupcakes und wälzt die Pralinen auch nochmal darin. Was übrig ist kommt in den Kühlschrank. Es kommt ganz zum Schluss ebenfalls als "Schnee" obendrauf.

3
Erledigt

Die Johannisbeercreme herstellen

Gib den Johannisbeersaft zusammen mit Puderzucker und Speisestärke in eine Schüssel. Erhitze die Masse auf 120 Grad und köchel sie mit dem Schneebesen unter ständigem Rühren, bis eine dickflüssige Konsistenz erreicht ist. Lasse die Creme abkühlen.

Schlage die übrige Butter (175 g von 300 g) mit der Küchenmaschine auf maximaler Geschwindigkeit 5 Minuten schaumig. Füge löffelweise die Johannisbeercreme hinzu und rühre diese langsam unter.

4
Erledigt

Garnieren und Geniessen

Verteile nun mit einem Spritzbeutel die Johannisbeercreme spitz zulaufend auf den Cupcakes und lege die mit flüssiger und geraspelter Kuvertüre dekorierten Pralinen oben drauf.
Garniere dein Werk zum Schluss mit geraspelter weißer Kuvertüre.
Guten Appetit!

Johannes

vorheriges
Lebkuchenparfait an Physalispüree
nächstes
Rehrücken aus dem Dutch Oven
vorheriges
Lebkuchenparfait an Physalispüree
nächstes
Rehrücken aus dem Dutch Oven

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren