0 0
Bayrischer Krautsalat mit Speck und Kümmel

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
1 kleiner Kopf Weißkraut / Weißkohl
1 Zwiebel(n)
200 g Speckwürfel
3 EL Weißweinessig
4 EL Öl
150 ml Fleischbrühe
1 EL Mittelscharfer Senf
1 EL KOCHLEBEN Kümmel
etwas Salz
etwas KOCHLEBEN Pfeffer

Bayrischer Krautsalat mit Speck und Kümmel

Gehört zum bayrischen Schweinsbraten wie der Schaum zum Bier!

K체che:

Kraut reiben, Speck auslassen, Anmachen und ziehen lassen.

  • 2,5 Stunden
  • Personen: 4
  • Easy

Zutaten

Anleitung

Teilen

Bayrischer Krautsalat mit Speck und Kümmel. Er führt ein Schattendasein. Zu Unrecht. Woran das liegt? Ganz einfach. Bei uns in Bayern ist er bei jedem guten Schweinsbraten ganz automatisch mit dabei. Ich mische gerne, wenn noch Sauce da ist etwas Krautsalat in die Schweinsbratensauce. Dann noch ein Schluck Weißbier und die Wohlfühlatmosphäre ist perfekt. Bayrische Wirtshauskultur pur eben. Bei aller Liebe ist der Krautsalat dabei so selbstverständlich, dass man ihn gar nicht richtig wahrnimmt. Auffallen würde er erst, wenn die kleine Schüssel nicht mehr neben unserem Teller stände.
Für mich Grund genug, sich etwas näher mit diesem feinden Beilagensalat zu beschäftigen. Vor allem damit, wie man ihn selbst am Besten herstellt, denn Krautsalat aus der Packung ist nur für absolute Notfälle.
Grundlage für das Traditionsrezept ist Weißkraut, woher der Salat auch seinen Namen hat. Nicht-Bayern sagen dazu Weißkohl. Nicht ganz verkehrt, schließlich ist es ja auch ein Kohlgemüse. Es enthält viel Vitamin C und ist daher gut für die Abwehrkräfte. Um dem Kohlgemüse seine – sagen wir mal nachteiligen Einflüsse auf den Verdauungstrakt zu nehmen – wird es mit Kümmel vermengt. Die feine Note aus Salz, Pfeffer, Speck, Essig und Öl macht den Krautsalat zu einem wirklich „gschmackigen“ Begleiter. Erlaubt ist noch ein Löffel Senf zum Abschmecken, ansonsten hat er keine weiteren Zutaten nötig und wäre wahrscheinlich auch beleidigt, wenn man ihn mit Mayo, Kräutersalz und Co mischen würde.
Bayrischer Krautsalat mit Speck und Kümmel. Zu Unrecht in der zweiten Reihe.

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Vorbereitung

Entferne die äußersten Blätter. Viertel dann den Krautsalat und entferne den Strunk. Reibe nun die Viertel mittels Küchenmaschine oder einer Gemüsereibe in Streifen. Hast du beides nicht zur Hand, kannst du natürlich auch mit einem Messer die Streifen schneiden.
Verteile die Krautstreifen in eine Schüssel, gib 1 EL Salz hinzu und lasse das Salz für eine Viertelstunde einziehen.
Schneide die Zwiebel in feine Würfel.

2
Erledigt

Anbraten / Andünsten

Lasse die Speckwürfel in einer Pfanne bei milder Hitze aus. Gib dann die Zwiebelwürfel hinzu und dünste sie glasig an.
Gieße nun die Brühe an und gib den Essig hinzu und koche alles kurz auf.

3
Erledigt

Anrichten und ziehen lassen

Mische nun Kümmel, Senf, Öl und etwas Salz und Pfeffer unter die Speckwürfel-/Zwiebelmischung. Rühre die Marinademischung gründlich unter das Kraut und lass es dann noch 2 Stunden ziehen, so dass die Marinade schön einzieht. Rühre ggf. zwischendurch nochmal um,
Schmecke nochmal mit Salz und Pfeffer ab und serviere dann deine perfekte Beilage.
Guten Appetit!

Johannes

Bärlauchcremesuppe Bärlauchsuppe
vorheriges
Bärlauchsuppe
n채chstes
Zürcher Geschnetzeltes
Bärlauchcremesuppe Bärlauchsuppe
vorheriges
Bärlauchsuppe
n채chstes
Zürcher Geschnetzeltes

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren
error: Content is protected !!