1 0
Zürcher Geschnetzeltes

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
Fürs Geschnetzelte:
500 g Kalbsgeschnetzeltes
2 EL Butterschmalz
1 Schalotten
300 ml Weißwein
1 EL Weizenmehl
200 g Champignons
300 ml Kalbsfond
300 ml Sahne
1 EL Zitronensaft
50 ml Sherry, trocken
etwas Salz
etwas KOCHLEBEN Pfeffer
1 Bund Petersilie
Für die Röstitaler:
1 kg (am Vortag gekochte) vorwiegend festkochende Kartoffeln
3 EL Butterschmalz
etwas Salz
etwas Bunter Pfeffer (gemörsert)
1 Prise Muskatnuss

Zürcher Geschnetzeltes

Da haben die Eidgenossen ein echt feines Rezept im Repertoire

K체che:

    Ein Klassiker. Zu Recht! Fein abgestimmte Zutaten, ein echter Genuss.

    • 50 Minuten
    • Personen: 4
    • Medium

    Zutaten

    • Fürs Geschnetzelte:

    • Für die Röstitaler:

    Anleitung

    Teilen

    Zürcher Geschnetzeltes. Achtung: Koche die Kartoffeln bereits am Vortag!

    Das Rezept wurde 1947 erstmalig in einem Kochbuch erwähnt, auch wenn es natürlich schon vorher Rezepte mit Kalbsgeschnetzeltem in der Schweiz gegeben hat. Es ist ein typisches Gericht der Züricher Regionalküche.
    Witzigerweise hat fast jeder seine Vorstellung davon, aber keine genaue Ahnung was alles hineinkommt. Kalbsgeschnetzeltes mit Schwammerl (Pilzen). Und dann? Die genauen Zutaten und die Zubereitungsweise sind eher unbekannt.

    Auch ich habe es nicht oft wirklich gut gegessen, kein Wunder, ist ja meine bayrische Heimat nicht gerade für Schweizer Küche berühmt. So erinnere ich mich an einen meiner ersten Berührungspunkte in meiner Studentenzeit, was leider wirklich schon ein paar Jahre oder sogar Jahrzehnte her ist. Ein bayrischer Fernsehkoch hatte unter seinem Namen damals Fertiggerichte produzieren lassen. Das Geld war knapp, meine Praktikumsfirma hatte keine Kantine, also habe ich das Zürcher Geschnetzelte nach Alfons Schuhbeck aus der Packung probiert. Und es war gar nicht mal so schlecht. Zum Glück sind meine Kochkünste inzwischen schon etwas weiter und auch mein Interesse an echt gutem Essen. Das Gericht gehört für mich definitiv in die Kategorie wiederholenswert. Mit den Röstitalern habe ich anfangs etwas gekämpft.  Sie sind halt doch etwas Anderes als unsere bayrischen Reiberdatschi.Das Geheimnis ist glaube ich die Pellkartoffel schon am Vortag zu kochen und dann erst am nächsten Tag zu reiben. Ansonsten ist die Zubereitung nicht so schwer. Zürcher Geschnetzeltes -Feine, gut aufeinander abgestimmte Zutaten und scharf angebratenes Kalbfleisch tragen auf jeden Fall zum Gelingen bei.

    Arbeitsschritte

    1
    Erledigt

    Vorbereitung Rösti

    Koche am Vortag die Kartoffeln und schäle sie. Reibe die Kartoffeln und würze Sie mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

    2
    Erledigt

    Rösti ausbacken

    Gib das Butterschmalz in eine Pfanne und erhitze es. Forme aus der Kartoffelmasse etwas fingerdicke Röstitaler. Brate Sie je Seite für 15 Minuten goldbraun an.

    3
    Erledigt

    Fleisch vorbereiten

    Nimm das Fleisch rechtzeitig vorher aus dem Kühlschrank, ca. 30 Minuten vorher. Schneide das Fleisch in Streifen, falls das dein Metzger nicht bereits erledigt hat. Würfel die Schalotte, putze die Champignons und schneide sie in Scheiben. Hacke die Petersilie fein.

    4
    Erledigt

    Anbraten und Fertigstellen

    Erhitze das Butterschmalz in einer großen Pfanne und brate das Fleisch portionsweise scharf an. Nimm das bereits angebratene Fleisch aus der Pfanne. Gib erneut etwas Butterschmalz in die Pfanne, dünste die Schalottenwürfel an und bestäube sie anschließend mit Mehl. Lösche mit Wein ab und lass das Ganze vorsichtig einköcheln.
    Gib die Pilze hinzu, dünste diese kurz mit an. Nun kommt der Kalbsfond in die Pfanne, der unter vorsichtigem Köcheln um etwa die Hälfte reduziert wird. Fülle die Sahne ein und gib den Zitronensaft dazu. Lass auch die Sahne vorsichtig ein wenig einkochen.
    Schmecke mit Salz und Pfeffer ab und gib dann Sherry, Fleisch und Petersilie in die Sauce.
    Lass das Fleisch noch 2 bis 3 Minuten in der Sauce ziehen. Serviere das Geschnetzelte mit den Röstitalern.
    Guten Appetit!

    Johannes

    Krautsalat
    vorheriges
    Bayrischer Krautsalat mit Speck und Kümmel
    n채chstes
    Spargel mit Wiener Schnitzel und Sauce Hollandaise
    Krautsalat
    vorheriges
    Bayrischer Krautsalat mit Speck und Kümmel
    n채chstes
    Spargel mit Wiener Schnitzel und Sauce Hollandaise

    Dein Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    hier klicken um google analytics zu deaktivieren
    error: Content is protected !!