0 0
Reiberdatschi mit Räucherlachs

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
500 g Kartoffeln festlichend
1 Ei
1 EL Weizenmehl
1 Bund Schnittlauch
etwas Salz
etwas Pfeffer
100 g Räucherlachs
200 g Sauerrahm
Butterschmalz

Reiberdatschi mit Räucherlachs

Eine hervorragende Kombination

Küche:

Der Geschmack frisch geriebener Kartoffeln mit Schnittlauch und dem feinen Lachs ist einzigartig.

  • 25 Minuten
  • Personen: 4
  • Medium

Zutaten

Anleitung

Teilen

Die Reiberdatschi werden gern auch Reibekuchen, Rösti oder sogar Kartoffelpuffer genannt. Bei uns in Bayern heißen sie ganz einfach Reiberdatschi. Gern mit Apfelmus genossen ist die von mir vorgestellte Variante dagegen die etwas feinere. Dazu passt ein Glas kühler Weißwein oder ein schönes Bier.

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Kartoffeln vorbereiten

Wasche und schäle die Kartoffeln. Reibe sie grob.

2
Erledigt

Den Teig herstellen

Vermenge die geriebenen Kartoffeln mit Mehl, geschnittenem Schnittlauch sowie dem Ei. Würze die Teigmasse mit Salz und Pfeffer und forme daraus gleich große Datschi. Drücke diese mit einem Pfannenwender ein bisschen platt.

3
Erledigt

Reiberdatschi rösten und anrichten

Erhitze das Butterschmalz in einer großen Pfanne. Das größte Risiko ist, dass deine Rohlinge einfach zerfallen. Deshalb achte darauf, dass du starke Hitze hast und gib die Datschi vorsichtig in die Pfanne. Brate sie auf jeder Seite 3 bis 5 Minuten an. Schwenke dabei immer wieder die Pfanne, so dass das Fett sich gut verteilt und nix anbrennt. Richte die Datschi mit Sauerrahm und dem Lachs an.
Guten Appetit!

Johannes

vorheriges
Chili con Carne
nächstes
Blaubeerpfannkuchen
vorheriges
Chili con Carne
nächstes
Blaubeerpfannkuchen

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren