0 0
Original Currywurst

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
4 Brat- oder Brühwürste
2-3 EL Öl
1 große Zwiebel(n)
1 Schote Chili
1 EL Curry
1 TL Brauner Zucker
1 Schuss Cola
400 g Dosentomaten
1/2 TL Knoblauchpulver
ggf. etwas Tomatenmark
1 Schuß Worcestersoße
1 Sternanis
etwas Salz
etwas Pfeffer
Zum Verfeinern Tomatenketchup
Zum Verdünnen Wasser

Original Currywurst

Der Liebling der Deutschen!

Küche:

Ein gewagter Versuch. Ich finde ihn gelungen. Und du?

  • 45 Minuten
  • Personen: 4
  • Medium

Zutaten

Anleitung

Teilen

Dünnes Eis! Diese warnende Stimme erschien in meinem Unterbewusstsein bei diesem Vorhaben. Dass das Rezept sich nun hier widerfindet, auch noch unter der Provokanten Überschrift „Original Currywurst“ beweist es. Ich kann warnende Stimmen ignorieren. Warum ist das Eis eigentlich so dünn? Zum einen, weil sowohl die Beliner, die Bochumer und die Hamburger das Originalrezept für sich beanspruchen, als auch, weil ich als Bayer mit der Currywurst so viel zu tun hab wie der Hamburger mit Weißwurst. Vielleicht auch, weil die Currywurst das Nummer eins Kantinenessen der Deutschen ist. Ich habe mich einfach mental etwas frei gemacht. Stundenlang recherchiert und für mich eine Currywurstsoße herausgeholt, die ohne viel Schnickschnack auskommt, aber doch den richtigen Kick hat.

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Vorbereiten

Hacke die Zwiebel und die Chilischote fein.

2
Erledigt

Soße herstellen

Erhitze das Öl in einer hohen Pfanne. Dünste die gehackten Zwiebeln an. Füge die Chilli hinzu.
Nun werden auch Currypulver und der braune Zucker mit erhitzt. Dann löscht du mit einem Schuß Cola unter Rühren ab. Nun füge die Tomaten, Sternanis, Knoblauchpulver, Worcestersoße und ggf. etwas Tomatenmark für die Konsistenz hinzu (falls die Soße zu flüssig ist) und lass sie nun für mindestens eine halbe Stunde einkochen. Streiche die Soße durch ein Sieb.
Du kannst die Soße bei Bedarf auch noch mit Tomatenketchup verfeinern, oder mit Wasser verdünnen.

3
Erledigt

Jetzt geht's um die Wurst

Ritze die Würste von beiden Seiten an und brate Sie in reichlich Öl (bis zur Hälfte schwimmend) an. Gib die Soße dazu und streue dekorativ noch etwas Curry drüber.
Dazu passen Cola, Pils und natürlich Pommes Frites.

Guten Appetit!

Johannes

vorheriges
Rinderbraten mit Pilzsoße vom Grill
nächstes
Überbackene Maultaschen
vorheriges
Rinderbraten mit Pilzsoße vom Grill
nächstes
Überbackene Maultaschen

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren