0 0
Pasta al Pesto con Fagiolini e Patate

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Für das Pesto:
100 ml Olivenöl, nativ extra
30 Blätter Basilikum
200 g Pecorino
1 Zehe Knoblauch
2 TL grobkörniges Meersalz
20 g Pinienkerne
Für die Einlage:
200 g Kartoffeln
150 g Grüne Bohnen
Für den Nudelteig:
1 KG Hartweizengrieß Sorte: Semola di Grano Capelli Bio
300 ml Lauwarmes Wasser
eine Hand voll Salz

Pasta al Pesto con Fagiolini e Patate

„Es ist keine gute Küche, wenn sie nicht aus Freundschaft zu demjenigen, für den sie bestimmt ist, gemacht wurde.“ Paul Bocuse

K체che:

Ehrliche, authentische Pasta, mit einem Pesto, wie du es nie zuvor gegessen hast.

  • Medium

Zutaten

  • Für das Pesto:

  • Für die Einlage:

  • Für den Nudelteig:

Anleitung

Teilen

Hintergrund

Wer mich kennt weiß: Ich liebe Originalrezepte. Mit Pasta al Pesto con Fagiolini e Patate möchte ich Euch heute genau so ein Originalrezept vorstellen. Gegessen habe ich dieses fantastische Pastagericht in Sardinien im Sommer 2021. Wir waren mit unserem Bus im Agriturismo „La Cerra“ im Norden der Insel. Einen kurzen Reisebericht findest du hier. So wohl gefühlt haben wir uns selbst auf unserer Lieblingsinsel Sardinien nur selten. Die nette Wirtin, Albertos Frau, vertraute mir das Originalrezept an, wohl wissend, dass ich es nun mit Euch teile.

Details zum Rezept

Bei Alberto wurde jeden Abend frisch und authentisch gekocht. Ehrliche Küche mit wenigen Zutaten bester, regionaler Qualität. Neben der wunderschönen Landschaft und unseren netten Gastgebern und Mitcampern war die Küche eines der Highlights unseres Aufenthalts in der sardischen Gallura. Eines Abends gab es dann Pasta al Pesto con Fagiolini e Patate als zweiten Gang nach der Vorspeise. Pasta mit Bohnen und Kartoffeln. Die Einfachheit und überwältigende Aromatik dieser Pasta hat mich sofort fasziniert, weshalb ich auch nach dem Rezept gefragt habe. Das Rezept ist inkl. Nudelteig. Denn, darauf war man besonders stolz, diese Pasta wird ohne Ei gemacht. Falls du aber noch wenig Erfahrung in der Pasta-Herstellung oder schlicht und einfach keine Zeit hast: Greif einfach auf Nudeln aus dem Supermarkt zurück, auch wenn diese ja leider aktuell wieder immer teurer werden.

Die perfekte Pasta

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Nudelteig herstellen

Für den Nudelteig vermenge Hartweizengrieß (semola di grano cappelli bio), Salz und lauwarmes Wasser miteinander. Knete nun alle Zutaten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Ist der Teig noch bröselig und bindet nicht den ganzen Gries, gieße Teelöffelweise Wasser nach und knete es jeweils gründlich ein. Ist der Teig zu feucht, gib etwas Hartweizengries dazu.
Wickel den Teig in Frischhaltefolie und lass ihn für eine Stunde ruhen. Jetzt kannst du ihn mit der Nudelmaschine zu deiner gewünschten Pastasorte verarbeiten. Für die Herstellung eignen sich manuelle, original italienische Nudelmaschinen, wie die von Atlas, perfekt. Lasse die Pasta an einem Pastaständer trocknen.

2
Erledigt

Das Pesto

Mische die Zutaten in einem Mörser (notfalls auch einem Mixer). Beginne mit den Pinienkernen, die du bei Bedarf vorher auch leicht anrösten kannst. Dann kommen die Basilikumblätter dazu. Gib frühzeitig das Meersalz hinzu. So behalten die Basilikumblätter auch im gemörserten Zustand ihre wunderbare grüne Farbe.

3
Erledigt

Kartoffeln, Bohnen und Pasta kochen

Erhitze in einem großen Topf reichlich Salzwasser. Koche darin die in Stücke geschnittenen Kartoffeln und auch die in mundgerechte Stücke geschnittenen Bohnen für ca. 3 Minuten. Gib dann für ca. 3 bis maximal 5 Minuten deine selbstgemachte Pasta hinzu und koche alles gemeinsam "al dente". Gieße Nudeln, Kartoffeln und Bohnen ab und vermenge sie mit dem Pesto.
Guten Appetit! Buon Appetito!

Johannes

vorheriges
Bratapfellikör Übergossene Alm
Gemüsesuppe mit Hackfleisch
n채chstes
Gemüsesuppe mit Hackfleisch
vorheriges
Bratapfellikör Übergossene Alm
Gemüsesuppe mit Hackfleisch
n채chstes
Gemüsesuppe mit Hackfleisch

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren
error: Content is protected !!