0 0
Schwedisches Julfilet mit Rübengemüse und Petersilienspätzle

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
2 ganze Schweinefilets jedes ca. 500 g
75 g Pökelsalz
2 Bund Petersilie glatte Petersilie
6 Eier
300 g Weizenmehl plus etwas mehr
etwas Salz
150 g Kastenweißbrot
125 g Mittelscharfer Senf
2 EL Öl
etwas Pfeffer
200 g Sahne
1 TL Gemüsebrühe (Pulver)
1 (ca. 800 g) Steckrübe
4 Karotten
4 EL Butter
2 EL Quittengelee

Schwedisches Julfilet mit Rübengemüse und Petersilienspätzle

Ein Klassiker, der die ganze Familie zusammenbringt

K체che:

Fleisch am Vortag pökeln , anbraten und mit Brot-Senfkruste im Ofen fertig backen.

  • Personen: 8
  • Medium

Zutaten

Anleitung

Teilen

Schwedisches Julfilet. Wie komme ich als wassersportverrückter, Sardinien liebender Bayer auf ein Gericht, das mit all dem nichts zu tun hat? Klar, liebe Freunde von mir haben viele Jahre in Schweden gelebt. Aber und das bereue ich heute noch: Ich habe es all die Jahre versäumt sie zu besuchen. Und kulinarisch tauschen wir uns am Liebsten über bayrisches Essen aus.
Das Rezept habe ich zum Teil aus dem Kochbuch „Köstliche Weihnachten“ übernommen. Ein wunderschönes Kochbuch, das sich nicht nur zu Weihnachten lohnt, sondern für alle festlichen Ereignisse bestens geeignet ist.
A propos Weihnachten: Die Schweden feiern es so, dass es ums Wesentliche geht. Gemütliches Beisammensein mit den wichtigsten Menschen, bei gutem Essen. Ein Gedanke, der mir sehr gut gefällt. Das traditionelle Essen am Julafton, dem schwedischen heiligen Abend, heißtJulbord, was so viel bedeutet wie „Weihnachtstisch“. Dieser wird mit folgendem Rezept um hervorragende Schweinefilets mit glasiertem Gemüse und Petersilienspätzle bereichert. Wichtig ist: Mit dem Pökeln musst du bereits am Vortag anfangen. Das Pökelsalz erhältst du in der Regel bei deinem guten Metzger. Frag aber zur Sicherheit vorher nach. Ansonsten müsstest du es nämlich im Internet bestellen. Die Mühe und der Aufwand sind aber ansonsten gar nicht mal so groß. Vor allem im Verhältnis dazu, was für ein feines Festtagsessen entsteht. Bitte beachten: Das Pökelsalz bitte nur in der angegebenen Menge verwenden und auch sicher vor Kinderhänden lagern!

Für Schwedisches Julfilet empfehle ich als Dessert KOCHLEBENSLebkuchenparfait.

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Vorbereitung (am Vortag)

Spüle das Fleisch mit kaltem Wasser ab und lege es in einen Gefrierbeutel. Verrühre das Pökelsalz mit ca. 1,5 Litern Wasser. Gib das Salzwasser zu dem Fleisch in den Gefrierbeutel, verschließe diesen gründlich und stelle es für ca. 12 Stunden in den Kühlschrank.

2
Erledigt

Spätzle herstellen (Folgetag)

Wasche die Petersilie, zupfe die Blätter ab und püriere sie in einem Becher mit 1 Ei fein.

Gib das Mehl (oder extra Spätzlemehl, wenn du hast) in eine Schüssel und mische eine großzügige Prise Salz bei. Gib nun 3 Eier, 80-100 ml Wasser und die gemixte Petersilie hinzu. Knete daraus mit einer Küchenmaschine oder mit den Händen einen glatten Teig. Lass diesen Teig nun 20 Minuten quellen. Koche reichlich Salzwasser in einem Topf auf und streiche den Teig mit einem Spätzlehobel portionsweise ins Wasser. Sobald die Spätzle oben schwimmen sind sie fertig und du kannst sie mit einer Schaumkelle aus dem Wasser fischen. Gut abtropfen lassen und dann in einer Schüssel für später aufheben.

3
Erledigt

Julfilet braten und backen

Zunächst geht es an den Belag der FIlets. Dafür musst du das Weißbrot mit der Maschine klein mahlen. Verrühre die Brösel mit dem Senf und 2 Eiern. Gib etwas Salz dazu,
Nimm das Fleisch aus der Lake und tupfe es trocken. Erhitze das Öl in einer Pfanne und brate die Filets von jeder Seite scharf an (insgesamt ca. 3 Minuten Bratzeit). Würze es mit frischgemahlenem Pfeffer. Stelle die Pfanne zur Seite (du brauchst das Bratfett im nächsten Schritt für die Sauce). Gib die Filets auf ein Backblech und verteile auf den Filets die Senf-Brotmasse. Drücke diese leicht an. Backe nun die Filets im Backofen bei 180 Grad Umluft für ca. 30 Minuten fertig.

4
Erledigt

Sauce herstellen

Erhitze das Bratfett in der Pfanne. Verrühre 150 ml Wasser mit 1 TL Mehl. Gieße die Mehl-Wasser-Mischung mit der Sahne in die Pfanne. Lass alles aufkochen und gib die Brühe hinzu. So kann die Sauce für ca. 5 Minuten köcheln. Am Schluss schmeckst du sie noch mit Salz und Pfeffer ab und hältst sie warm.

5
Erledigt

Gemüse kochen

Schäle Steckrübe und Karotten und schneide sie in kleine Julienne-Stücke. Erhitze 2 EL Butter in einem neuen Topf und dünste das Gemüse darin an. Würze es mit Salz und Pfeffer und gieße ca. 150 ml Wasser hinzu. Lass das Wasser aufkochen, reduziere die Hitze dann ein wenig und lass dann das Gemüse zugedeckt für ca. 12 Minuten dünsten. Rühre das Quittengelee unter, so glasierst du das Gemüse perfekt.

6
Erledigt

Anrichten

Brate die Petersilienspätzle in einer Pfanne mit 2-3 EL Butter kurz an. Richte nun das glasierte Gemüse, die Spätzle und das Julfilet zusammen mit der Sauce an. Dein Festtagsmenü ist nun bereit für den Genuss.
Guten Appetit!

Johannes

Rosinenstuten Juist Nordsee
vorheriges
Rosinenstuten Ostfriesland
Spaghetti mit Knoblauch, Öl und Peperoncino
n채chstes
Spaghetti aglio, olio e peperoncino
Rosinenstuten Juist Nordsee
vorheriges
Rosinenstuten Ostfriesland
Spaghetti mit Knoblauch, Öl und Peperoncino
n채chstes
Spaghetti aglio, olio e peperoncino

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren
error: Content is protected !!