0 0
Spaghetti aglio, olio e peperoncino

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
500 Spaghetti
100 ml Olivenöl auf jeden Fall reichlich
4 Knoblauchzehen
1 Peperoncino ersatzweise getrocknete Chilischote
1 Bund Petersilie glatte Petersilie
etwas Meersalz
1 Bund Pfeffer

Spaghetti aglio, olio e peperoncino

Pastamore :-)

Ehrlich, einfach und italienisches Lebensgefühl pur!

  • 30 Minuten
  • Personen: 4
  • Medium

Zutaten

Anleitung

Teilen

Spaghetti aglio, olio e peperoncino. Spaghetti mit Knoblauch, Olivenöl und scharfer roter Pfefferschote. Geil. Einfach nur genial. Wieder ein traditionelles italienisches Pastagericht mit Geschichte. Sicher eines der älteren Rezepte. Und eines, wo es so wie nie auf die hochwertige Qualität der Zutaten und der Zubereitung ankommt. Wer hier mit minderwertigem Öl oder dem falschen Knoblauch an den Start geht, der hat schon verloren. Das Geheimnis der italienischen Küche ist es ja gerade, aus einigen wenigen, dafür erlesenen Zutaten eine Aromatik und Genusswelt zu zaubern, die nicht alle so leicht hin bekommen.

Übrigens ist es völlig egal, ob Home-Office, Außendienst, Handwerk, oder Gastronomie. Vor einer unangenehmen Knoblauchfahne braucht keiner Angst haben, solange er frischen, noch nicht keimenden Knoblauch verwendet. Ob du die scharfe, rote Pfefferschote nur für den Geschmack mitkochst, oder gleich im fertigen Gericht mit servierst, das hängt natürlich davon ab, wie scharf es deine Gäste und du mögen. Für Kinder, insbesondere die kleineren sollten es bitte ohnehin lieber Spaghetti Napoli oder eines meiner anderen Nudelrezepte sein. Wir wollen ihnen ja mit der Schärfe nicht den Spaß an der Pasta vermiesen. Für uns Erwachsene gibt es dagegen wenige Rezepte, die ehrlicher, authentischer und faszinierender sind, als diese Pasta. Oder wie siehst du das?

  • Pasta mit Trüffel? Luxus Pur!
  • Pasta mit Muscheln? Urlaubs Feeling auf dem Teller!
  • Penne alla Vodka? Eine Reise in die wilden 1980er!

Spaghetti aglio, olio e peperoncino! Unbeschreiblich. Authentisch. Italienisch!

 

Viel Spaß beim Nachkochen, Ausprobieren und immer besser dabei werden!

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Vorbereitung

Setze das Pastawasser auf und gib eine Hand voll Salz dazu. Schneide den Knoblauch in dünne Scheiben. Hacke die Petersilie fein. Das wars schon an Vorbereitung. Koche dann die Pasta nach Packungsangabe "al dente".

2
Erledigt

Die "Sauce" kochen und die Pasta anrichten

Erwärme das Olivenöl in einer schönen, großen Pfanne. Gib Knoblauchzehen und Peperoncino dazu und erhitze sie vorsichtig mit. Der Knoblauch darf nur goldgelb werden, keinesfalls braun. Gieße die Nudeln gut ab. Vermenge die Nudeln gründlich mit dem Knoblauch-/Peperoncino-Öl. Streue die Petersilie darüber und schmecke alles mit Salz und Pfeffer ab. Ja, ich gebe es zu. Für mich darf es bei diesem Rezept auch etwas mehr Salz sein, als sonst. Aber das findest du gut heraus.
Dazu passt hervorragend ein kalter, fruchtiger Weißwein.
Guten Appetit!

Johannes

Schwedischer Weihnachtsbraten
vorheriges
Schwedisches Julfilet mit Rübengemüse und Petersilienspätzle
Original Münchner Schnitzel mit KOCHLEBEN Bratkartoffelgewürz
n채chstes
Münchner Schnitzel mit Bratkartoffeln
Schwedischer Weihnachtsbraten
vorheriges
Schwedisches Julfilet mit Rübengemüse und Petersilienspätzle
Original Münchner Schnitzel mit KOCHLEBEN Bratkartoffelgewürz
n채chstes
Münchner Schnitzel mit Bratkartoffeln

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren
error: Content is protected !!