0 0
Fritto Misto alla Sarda

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
reichlich! Olivenöl, nativ extra
250 g Tintenfisch
250 g Sardinen (im Ganzen) alternativ Sardellen (ganz oder aus der Dose oder sogar Kieler Sprotten wenn gar nichts da ist)
250 g ganze Garnelen
etwas Meersalz
eine kl. Schüssel Hartweizengries
1 Zitrone
als Beilage Pommes Frites

Fritto Misto alla Sarda

Sardisches Streetfood

Was die Sarden perfektioniert haben: Einfache und hochwertige Zutaten raffiniert zubereitet.

  • 30 Minuten
  • Personen: 4
  • Medium

Zutaten

Anleitung

Teilen

Sardinien. Insel meiner Träume. Traum meiner Inseln. Bei meiner letzten Reise im Herbst 2018 haben wir in Oristano auf der Sinis-Halbinsel sehr oft das Fritto Misto alla Sarda gegessen. Frittierten oder gebratenen Fisch nach sardischer Art. Das Geheimnis: Er wird vorab in Hartweizengries gewälzt. Dadurch bekommt er seine schöne Farbe und den krossen Geschmack.

So sah das Original in Oristano aus

Bitte beachte beim Frittieren meine Tipps zum Brandschutz in der Küche!

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Vorbereitung

Schneide den Tintenfisch in Ringe. Wenn du ganze Fische bekommen hast, säubere diese und entferne bei den Garnelen den Darm.
Gib den Hartweizengries mit reichlich Meersalz in eine Schüssel und wälze Tintenfisch, Fisch und Garnelen darin. Erhitze reichlich Öl auf 180 Grad. Du brauchst so viel, dass dein Fisch darin schwimmt. Ganz einfach geht es mit einer Küchenmaschine mti Temperatureinstellung. Hast du das Olivenöl extra zur Verfügung kannst du damit am besten frittieren. Hast du nur normales Olivenöl, so strecke es mit etwas Rapsöl (klassisches Olivenöl verraucht sonst und wird bitter).

2
Erledigt

Frittieren

Während du die Pommes-Frittes nach Packungsangabe im Ofen zubereitest, geht es nun ans Frittieren. Gib die panierten Fische ins Öl und lass sie für 4 bis 6 Minuten bruzzeln. Achte dabei darauf, dass nichts am Pfannenboden festklebt. Die Zeit ist nicht fix und hängt zum einen davon ab, wie kross du den Fisch haben magst und wie gut deine Pfanne, oder Küchenmaschine die Temperatur hält. Also: Ein bisschen aufs Bauchgefühl hören und ab und zu nachschauen. Im Anschluss lass den frittierten Fisch auf Küchenkrepp etwas abtropfen.

3
Erledigt

Servieren

Richte dein Werk mit den Pommes Frittes und den Zitronenspalen auf Backpapier an. Dazu passt ein eiskaltes Birra Ichnusa oder eines der anderen tollen sardischen Biere. Natürlich schmeckt ein Glas Vermentino di Gallura ebenfalls immer gut dazu,
Guten Appetit!

Johannes

vorheriges
Rehrücken aus dem Dutch Oven
nächstes
Rotes Wok-Curry
vorheriges
Rehrücken aus dem Dutch Oven
nächstes
Rotes Wok-Curry

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren