0 0
One Pot Pasta Thunfisch

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
500 g Spaghetti oder andere Pastasorte
1 EL Olivenöl
2 Zwiebel(n)
2 Dosen Thunfisch (in Öl)
1 Dose (400 g) Dosentomaten
4 Cocktailtomaten
1 EL Kapern
1 EL Knoblauchpulver Knoblauchgranulat
1-2 TL Chiliflocken
600 ml Gemüsebrühe ggf. auch etwas mehr
etwas Salz
etwas Pfeffer
zum Garnieren Petersilie
zum Garnieren Parmesan

One Pot Pasta Thunfisch

Manchmal frag ich mich, ob mein Lieblingsitaliener nicht genau so kocht!

Die Nudeln gleich in der Soße mitkochen. Wie praktisch ist das denn?!

  • 20 Minuten
  • Personen: 4
  • Easy

Zutaten

Anleitung

Teilen

One Pot Pasta hat schon etwas für sich. Ein Rezept hatte ich ja bereits veröffentlicht. Klar würde einen jeder Italiener durch die Nudelmaschine drehen, wenn er erfährt, was wir hier tun. Für mein neuestes Rezept sprechen aber drei Dinge.
1. Es geht einfach super schnell und einfach. Wer Kinder hat, weiß das besonders zu schätzen
2. Der Geschmack ist legendär, da die Nudeln so eine schöne Verbindung mit der Sauce eingehen
3. Da es kein italienisches Gericht ist, ist Parmesan zu Fisch erlaubt. Es schmeckt einfach zu gut.
Ich bin gespannt, was ihr sagt und freue mich auf Euer Feedback. Jetzt lasst uns aber kochen…

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Vorbereitung

Würfel die Zwiebeln fein und viertel die Tomaten. Erhitze einen großen Kochtopf mit dem Olivenöl. Gieße das Öl aus den Thunfischdosen NICHT ab!

2
Erledigt

Anbraten

Gib die Zwiebelwürfel ins Öl und dünste diese glasig an. Kratze dann mit einer Gabel den Thunfisch aus den Dosen und gib das Öl aus der Dose mit in den Topf. Röste den Thunfisch etwas mit an. Gleich im Anschluss kommen die Tomatenviertel für 1 bis 2 Minuten in den Topf und dann die Dosentomaten. Nun gibst du Knoblauchpulver, Chiliflocken und Kapern dazu.

3
Erledigt
nach Packungsangabe der Nudeln

Kochen

Brich die Spaghetti in der Mitte und gib sie in den Kochtopf. Fülle dann mit der Gemüsebrühe auf, bis die Spaghetti gerade bedeckt sind. Reguliere die Hitze so, dass die Nudeln in der Soße kochen, aber nicht zu stark. Rühre immer wieder mit einem Holzkochlöffel um, damit am Topfboden nichts anbrennt. Dazwischen kommt aber der Deckel auf den Topf, damit die Nudeln gut garen. Die 600 ml Gemüsebrühe sollten ausreichen. Zur Not fülle nach. Dies ist aber der bessere Weg, als gleich von Anfang an zu viel Brühe zu haben. Du willst ja keine Nudelsuppe kochen.
Sind die Nudeln "al dente" schmecke sie mit Salz und Pfeffer ab. Dann kannst du sie direkt aus dem Topf auf Pastatellern anrichten und mit gehackter Petersilie und Parmesan garnieren.
Guten Appetit!

Johannes

vorheriges
Marokkanische Salzzitronen
nächstes
Kochlebens Kräuterbutter
vorheriges
Marokkanische Salzzitronen
nächstes
Kochlebens Kräuterbutter

One Kommentar Hide Kommentars

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren