0 0
Süßkartoffelsuppe mit Bacon

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
1 Zehe Knoblauch
500 Süsskartoffel(n)
1 Liter Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
6 Scheiben Bacon
etwas Salz
etwas Pfeffer
100 ml Sahne

Süßkartoffelsuppe mit Bacon

Diese Farbe bringt jeden ins Schwärmen

Kinderleicht, gesund und fantastisch im Geschmack

  • 30 Minuten
  • Personen: 4
  • Medium

Zutaten

Anleitung

Teilen

Bei der Süßkartoffel hat es bei mir lange gedauert, bis ich überzeugt war. Erst durch Süßkartoffelpommes fing ich an, mich für die Knolle zu interessieren. Inzwischen ist Freundschaft draus geworden. Kein Wunder. Klar, sind sie echt gesund. Aber sie schmecken vor Allem genial. Und darum geht’s doch auch. Meine Süßkartoffelsuppe kann jedenfalls was. Probier’s aus.

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Vorbereitung

Schäle die Süßkartoffel(n). Schneide die Kartoffeln, die Zwiebel und den Knoblauch in Scheiben. Erhitze einen großen Topf mit dem Olivenöl.

2
Erledigt

Andünsten und Kochen

Dünste zuerst Knoblauch und Zwiebeln und im Anschluss die Süßkartoffeln im Öl an. Mische das Tomatenmark unter und rühre es unter die anderen Zutaten. Lösche mit der Gemüsebrühe ab. Lass die Suppe gute 20 Minuten köcheln. In der Zwischenzeit kannst du die Baconscheiben in einer Pfanne knusprig auslassen und auf einem Küchenkrepp das Fett abtropfen lassen. Außerdem kannst du schon mal die Sahne erhitzen und aufschäumen.

3
Erledigt

Mixen und Servieren

Mixe die Suppe gründlich fein und schmecke sie mit Salz und Pfeffer ab. Serviere sie dann mit der aufgeschäumten Sahne und dem knusprigen Bacon.
Guten Appetit!

Johannes

vorheriges
Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen und Kartoffel-Lauch-Gröstl (Kenwood Original-Rezept)
n채chstes
Seadas – wie auf Sardinien
vorheriges
Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen und Kartoffel-Lauch-Gröstl (Kenwood Original-Rezept)
n채chstes
Seadas – wie auf Sardinien

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren
error: Content is protected !!