0 0
Zwiebel-Sahne-Hähnchen

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
2 Hühnerbrüste
2 EL Olivenöl
2 Zwiebel(n)
200 g / 1 Becher Sahne
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Peperoncino
2-3 EL Weizenmehl
1 EL Gemüsebrühe
1 Stück Parmesan

Zwiebel-Sahne-Hähnchen

Glaubt dir keiner deiner Gäste, wie einfach das geht

Küche:

Wenn es duftend aus dem Ofen kommt ist's um dich geschehen.

  • 45 Minuten
  • Personen: 2
  • Easy

Zutaten

Anleitung

Teilen

Was geht schnell und ist trotzdem frisch gekocht? Was kannst du mit unendlich vielen Beilagen kombinieren und es schmeckt immer? Richtig! Mein Zwiebel-Sahne-Hähnchen. Saftig, würzig kommt es in einer tollen Sahnesoße daher. Ofenfrisches Geschmackserlebnis. Zwiebel-Sahne-Hähnchen ist übrigens ein Rezept wo NICHTS schief gehen kann. Probiers gleich mal aus!

Arbeitsschritte

1
Erledigt
15 Minuten

Vorbereitung

Als erstes schneidest du die Zwiebeln in Viertel und dann in halbe Ringe. Die Hühnerbrüste tupfst du trocken und schneidest diese in größere Stücke. Heize deinen Backofen auf 200 Grad Umluft vor.
Erhitze in zwei Pfannen jeweils 1 EL Olivenöl. In der einen Pfanne brätst du die Hühnerbrüste kurz aber scharf an. Nimm sie aus der Pfanne und gib sie in eine feuerfeste Form.
In der anderen Pfanne dünstest du die Zwiebeln glasig an, schüttest die Sahne, Salz, Pfeffer, Peperoncino, Gemüsebrühpulver/-paste dazu und reibst den Käse hinein. Lass die Zwiebelsoße einige Minuten vorsichtig köcheln. Dann füllst du sie in die feuerfeste Form zu den Fleischstückchen.

2
Erledigt
25-30 Minuten

Im Ofen garen

Die Form kommt nun für 25 bis 30 Minuten in den Ofen. Fertig ist dein Gericht, wenn es erste Bräunungen gibt, die Soße aber noch nicht verbrannt ist.
Als Beilage passt gebratenes Gemüse, Reis oder Nudeln perfekt.
Guten Appetit!

Johannes

vorheriges
Bayrisches Wiesnhendl vom Grill
nächstes
Kürbissuppe
vorheriges
Bayrisches Wiesnhendl vom Grill
nächstes
Kürbissuppe

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren