• Home
  • Pizza
  • Pizza Pazza – Verrückte Pizza nach Art des Hauses
0 0
Pizza Pazza – Verrückte Pizza nach Art des Hauses

In deinem Netzwerk teilen:

oder einfach den Link teilen

Zutaten

Anzahl Personen:
Für den Teig:
1 Esslöffel Olivenöl
1/4 Würfel a 42 Gramm (10 Gramm Hefe) Hefe frische Hefe verwenden oder Bierhefe aus Italien
150 ml Wasser
300 Gramm Weizenmehl am besten Typ 00 (das echte italienische Pizzamehl)
1 Esslöffel Salz
Für die Soße:
1 Dose a 400 Gramm Dosentomaten
1/2 Zwiebel(n)
1 Zweig Thymian
1/2 Karotten
1/2 Stange Staudensellerie
1 Zweig Oregano
1 Zehe Knoblauch
1 Esslöffel Olivenöl
30 ml Gemüsebrühe
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Zucker
Zum Belegen
1 Dose Thunfisch
1 paar Scheiben Salami
100 Gramm Garnelen
200 Gramm Pizzakäse
200 Gramm Mozarella

Pizza Pazza – Verrückte Pizza nach Art des Hauses

Pizza Pazza ist einfach eine runde Sache

Eine Pizza mit selbst gemachter Soße, die der italienischen zumindest nahe kommt...

  • 1 Stunde 30 Minuten
  • Personen: 4
  • Medium

Zutaten

  • Für den Teig:

  • Für die Soße:

  • Zum Belegen

Anleitung

Teilen

Einfach meine Lieblingspizza, wenn man nicht italienisch essen geht. Meine Pizza schmeckt wie eine Holzofenpizza beim deutschen Italiener 🙂

 

Angefangen wird mit dem Pizzateig, weiter gehts mit der Soße. Die muss ca. 30 Minuten köcheln, dass Sie eine tolle Konsistenz bekommt. Auch der Pizzateig muss ca. 45 Minuten ruhen. Zum Schluss gehts bei 300 Grad im vorgeheizten Backofen ganz ganz schnell. Idealerweise auf dem Pizzastein, für einen schönen knusprigen Boden. Wer sie hat und auf krosse Zutaten steht, schaltet kurz vor Schluss noch seine Grillfunktion an…

Arbeitsschritte

1
Erledigt
60 Minuten

Den Teig herstellen

Alle Zutaten für den Teig miteinander vermengen. Am Besten geht das mit einer Küchenmaschine. Dann brauchst Du ca 10 Minuten. Du kannst aber genau so gut die Zutaten in einer Schüssel vermischen und dann von Hand den Teig kneten. Hier musst Du etwas länger kneten. Auf alle Fälle empfiehlt es sich, den Teig nach der Ruhezeit noch einmal gut durchmengen.

Einen guten Teig erkennst Du daran, dass er elastisch ist wie Kaugummi, aber nicht klebt. Lass den Teig nun mindestens 45 Minuten in einer Schüssel ruhen. Die Schüssel deckst Du mit einem feuchten Küchentuch ab.

2
Erledigt
45 Minuten

Tomatensoße

Exakt die Zeit die der Teig zum ruhen benötigt nutzt du...nein, nicht für italienischen Rotwein, sondern zum Herstellen der Pizzasoße. Das geht einfacher als gedacht. Hack das Gemüse, Knoblauch und Zwiebel in kleine Würfel, gib das Olivenöl in einen heißen Topf und schwitze die Zutaten ein paar Minuten an. Dann löscht Du mit der Gemüsebrühe ab, gibst die Tomaten, die Kräuter und das Lorbeerblatt hinzu und lässt alles bei geringer Hitze mindestens 30 Minuten ohne Deckel sanft köcheln lassen. Hin und wieder umrühren, Zum Schluss fische das Lorbeerblatt raus und pürier die Soße mit dem Stabmixer. Schmecke deine köstliche Pizzasoße nun mit Salz und Pfeffer ab.

3
Erledigt
15 Minuten

Den Teig ausrollen und vorbacken

Den Teig auf einer reichlich bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Du kannst auch ppobieren, wie der italienische Pizzabäcker den Teig so lange zwischen den Händen wie ein Rad zu rollen, bis er die Form einer Pizza hat. Ein Nudelholz wäre beim italienischen Pizzabäcker sicher verpönt...Ich habe es nach Jahren der Übung einigermaßen drauf, aber fang lieber erstmal mit dem Nudelholz an. Deinen Backofen heizt Du - mit Pizzastein auf dem Rost - auf 300 Grad vor. Anschließend bäckst Du Deine Teigrohlinge auf dem heißen Stein vor. So erhälst Du einen richtig knusprigen Boden und verhinderst, dass dir der Belag und die Soße den Teig zu sehr aufweichen. OK, ich bin ehrlich. Manchmal bläht sich der Teig auf und erreicht die 10fache Höhe (siehe Foto) :-) Dann einfach mit der Gabel einstechen.

4
Erledigt
8 Minuten (maximal)

Belegen und Backen

Verteile die Tomatensoße dünn auf dem vorgebackenen Pizzaboden. Belege Sie nach belieben mit:

- in Öl und Knoblauch eingelegten Garnelen
- Thunfisch
- Salami
- Schinken
- Zwiebeln
- Oliven
- ...

Verteile darauf und dazwischen Mozzarellastücken und geriebenen Pizzakäse und backe Deine Pizza bei 300 Grad Umluft fertig. Wenn Du sie wie aus dem Holzofen magst, gib zum Schluss noch mal richtig Gas mit der Grillfunktion. So werden Käse und Belag so richtig goldbraun kross.

Pizza Pazza ist das ideale Partyessen....Du musst nur Teig und Soße vorbereiten und jeder Gast gestaltet sich seine Lieblingspizza selbst.

Johannes

vorheriges
India Pale Ale selbst gebraut
n채chstes
Risotto mit Pilzen und Käse
vorheriges
India Pale Ale selbst gebraut
n채chstes
Risotto mit Pilzen und Käse

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

hier klicken um google analytics zu deaktivieren
error: Content is protected !!